23.02.12
Deichkind in der Westfalenhalle
Party unterm Neon-Pilz
Dortmund. Madonna, Kylie Minogue, Rihanna – zugegeben, bei den Liveshows der großen Popstars aus Übersee wird generell eher geklotzt als gekleckert. Doch mindestens eine Band aus bundesdeutschen Landen braucht sich dahinter nicht zu verstecken:

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

Wenn Deichkind aus Hamburg die Bühne entern, gibt’s nicht nur ordentlich was auf die Ohren, auch die Augen feiern eine fette Party. Und das gilt Anno 2012 umso mehr! Für ihre Tour zum brandneuen Album „Befehl von ganz unten“ haben sich die Tech-HipHopper aus dem hohen Norden einiges einfallen lassen und Bühnenfirlefanz vom Feinsten entworfen. „Als wäre M.C. Escher zusammen mit Nam June Paik auf einen Neon-Pilz gestiegen, um die ultimative, psychoaktive Illusion zu gebären“, so beschreibt die Band selbst, was die Fans am 3.3. in der Dortmunder Westfalenhalle erwartet. „Befehl von ganz unten“. Das neue Songmaterial und ein generalerneuerter Showbühnenaufbau garantieren euphorische Totalverwirrung. Vielleicht bewahrheitet sich hier die alte Boxer-Devise: „Wenn wir unten sind, ist unten oben.” Tickets: 32 €