30.01.12
Heiße Oasen - Wellness und Gesundheit pur
HEINZ verlost Saunaführer
Erst richtig schwitzen, dann langsam abkühlen, baden in körperwarmem Thermalwasser. Das tut gut an diesen nass-grauen Wintertagen – vorausgesetzt, die Anlagen befinden sich in einem Top-Zustand.

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

Die Saunen im Sektor werden kontinuierlich erweitert, saniert und modernisiert. Was bescherte 2011 den Besuchern der Freizeit-Anlagen und Wellness-Oasen, und welche Pläne gibt es für 2012? HEINZ sah sich in 14 Sauna-Resorts um.


Mit ihrem Lifting in 2011 ist es der Therme Lago im Revierpark Gysenberg in Herne gelungen, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Gäste gerecht zu werden und die Aufenthaltsqualität zu steigern. Die Besucher erreichen die Sauna-, Sole- und Wasserwelten jetzt durch eine neue Eingangshalle mit Aufzug. Seit dem Umbau ist die Anlage barrierefrei. Das Dach wurde saniert und der Umkleidebereich erneuert. Als vierter Saunabereich ist eine Familien-Textilsauna hinzugekommen. Er ergänzt die Damen-, Herren- und Gemeinschaftssaunen. Die Familien-Textilsauna-Welt liegt gegenüber den Außen-Natursolebecken. Hier schwitzen die Besucher in Bikini, Badehose oder Badeanzug in einer klassischen finnischen Sauna mit neuer Lichttechnik bei 70 Grad Raumtemperatur und in einer Mentalsauna mit Farblicht-Therapie (50 Grad). Gerade Sauna-Neulinge finden in der Familien-Textilsauna-Welt ideale Bedingungen, um das Saunieren kennenzulernen. Wer vor dem Schwimmen oder vor dem Besuch eines der Solebecken einen Saunagang einlegen möchte, ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Mit fast 400.000 Besuchern in 2011 gehört das Lago zu den bestbesuchten Sauna- und Solebädern der Revierparks und Freizeitzentren der Metropole Ruhr.


Rose, Lemongras, Vanille: Ausschließlich rein natürliche ätherische Öle schnuppert der Gast in der Meditherme am Ruhrpark in Bochum. 2011 wurde das ganzheitliche Beduftungssystem der Anlage und der 15 Saunen umgestellt. Im neuen Look mit offenem finnischen Kamin und kontrastreichen Bänken aus Abachi präsentiert sich die Erdsauna.


„Alles unter einem (neuen) Dach“ heißt es seit Dezember 2011 in ­Nienhausen. Das Update des Revierparks lautet Gesundheitspark. Fast zwei Jahre hat der Umbau gedauert; 2,65 Millionen Euro sind in das neue Gesundheits- und Erholungszentrum an der Stadtgrenze Essen/Gelsenkirchen geflossen. Die Besucher erreichen die elf Saunen und das Solebad des ehemaligen Activariums jetzt über einen neuen und zentralen Haupteingang. Von hier aus geht es auch ins Sport- und Gesundheitszentrum sowie die Physiotherapiepraxis und das Seminarzentrum. Auch im Saunabereich finden regelmäßig Seminare statt. Die Gäste gießen zum Beispiel unter fachlicher Anleitung auf. Neulinge werden in die Regeln des Saunierens eingeführt.


Längere Öffnungszeiten und einen Geburtstagstarif (Geburtstagskinder haben freien Eintritt in die Saunalandschaft und das Freizeitbad) bescherte das Jahr 2011 den Besuchern der Sauna- und Wellness-Oase in Hagen, die im Mai 2012 ihren eigenen zweiten Geburtstag feiert. Mehr als 440.000 Besucher zählte das Westfalenbad 2011.

Artikelbild 2 (560x560 skaliert)


Im Solebad Wischlingen in Dortmund wurden im Herbst 2011 die Duschen im Solebad und im Saunabereich modernisiert. Die Salzstollensauna präsentiert sich mit neuen Sitzbänken aus Birke.
Für den Umbau zu einem der größten Saunazentren Nordrhein-Westfalens wurde der Badebereich der Bergischen Sonne in Wuppertal am 23. Januar 2012 geschlossen. Dafür soll die Sauna-Anlage erweitert werden. In dem ehemaligen Bade-Areal soll eine weitere Wellness-Landschaft mit vielfältigen Sauna- und Dampfbad-Angeboten entstehen. „Unser Ziel ist es, die Bergische Sonne im Laufe des Jahres 2012 zum führenden Saunazentrum der Region zu machen!“, weist die Geschäftsführerin der Bergischen Sonne, Nadine Ayachi, den Weg in die Zukunft.


Auch das Angebot in der Saunalandschaft des Sauna- und Badeparadieses H2O soll 2012 noch attraktiver werden. Geplant ist zum Beispiel, die Brücke im Saunagarten zu erneuern und das „Alcazar“ umzubauen. „Mit der stetigen Weiterentwicklung wird das H2O auch in den kommenden Jahren weiter an Attraktivität gewinnen und seine Position als die regionale Freizeitanlage festigen“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer des H2O in Remscheid.


Noch vor Beginn des Frühjahrs 2012 will das Schwimm-in Gevelsberg nach umfassenden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten wieder eröffnen. Sauna-Gäste erwartet das neue Saunadorf „Africana“.
Und welche Events, Aktionen und Angebote bieten die Saunen an Wupper, Rhein und Ruhr im Februar? Im HEINZ-e-Paper oder in der Printausgabe des HEINZ-Magazins erfahrt Ihr mehr.

Mit heißen Sauna-Tipps fit in den Frühling
Was genau ist eine Maa-, eine Kristall- oder eine Heu-Sauna? Was gehört in die Sauna-Tasche? Warum ist Abkühlen und Ruhen nach den Gängen so wichtig? Neben Tipps und Informationen für Sauna-Neulinge und -Profis enthält „Der Saunaführer“ auch Gutscheine im Wert von über 600 Euro. Damit können zahlreiche Sauna-Anlagen kostenfrei oder zu reduziertem Eintritt besucht werden.

HEINZ verlost jeweils drei Exemplare der Ausgaben 6.3 Aachen, Köln, Bonn und Bergisches Land:
> SMS mit dem Keyword bm.055.SaunaBerg.Nachname (Punkte nicht vergessen und den eigenen Nachnamen ergänzen) an die Kurzwahl 32223 (0,49 Euro/SMS) senden. Einsendeschluss: 29.2.2012

und der Ausgabe 8.3 Ruhrgebiet und Sauerland:
> SMS mit dem Keyword bm.055.SaunaRuhr.Nachname (Punkte nicht vergessen und den eigenen Nachnamen ergänzen) an die Kurzwahl 32223 (0,49 Euro/SMS) senden. Einsendeschluss: 29.2.2012

(Peter Hufer: „Der Saunaführer“, Edition 1.6, Verlag Christine Hufer)

http://www.der-saunafuehrer.de

Autor: Dagmar Tigges