17.03.17
Neue Namen fürs Zeltfestival
Erfolgsgaranten in der weißen Stadt
Bochum/Witten. Die Organisatoren des Zeltfestivals Ruhr 2017 setzen noch einen drauf: Mit Andreas Bourani, Mike Singer und The Human League wurden nun brandneue Acts bestätigt.

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

© Philipp Rathmer

 

Schon die Verkündung der ersten Programmpunkte vor wenigen Wochen ließ aufhorchen: Mit u. a. Placebo, den 257ers, Max Giesinger und Joy Denalane wusste man am Kemnader See zu beeindrucken. Nun also weitere Künstler, die beim 10-jährigen Jubiläum für Begeisterung sorgen werden. Andreas Bourani (Foto) lieferte mit „Nur in meinem Kopf“ und „Auf uns“ eingängige Hits ab, die auch am 28.6. beim Zeltfestival nicht fehlen werden. „Ein großartiges Geschenk, das wir zum Jubiläum herzlich gern entgegennehmen“, freut sich Heri Reipöler von der Initiative ZfR.

Mit The Human League erobert am 26.8. eine echte Achtziger-Band-Ikone das Festival: Synthie-Sound-Hits wie „Don’t you want me” und „Dare“ waren wegweisend für elektronische Popmusik. Auf einem guten Weg ganz nach oben ist auch der 17 Jahre alte Singer-Songwriter Mike Singer, der das Format „The Voice Kids“ als Sprungbrett nutzte und am 25.8. als Hauptact die ZfR-Bühne betritt.

Sämtliche Bands samt Rahmenprogramm vom 18.8.-3.9. unter http://www.zeltfestival.ruhr.